Kriminalität
Attacke von Leipzig: Landes-Innenminister trifft Polizisten

Leipzig (dpa) - Nach der Attacke auf einen Polizisten will sich Sachsens Innenminister Roland Wöller heute mit Polizisten austauschen. Er werde sich mit am Silvestereinsatz in Leipzig beteiligten Polizisten treffen. Im Leipziger Stadtteil Connewitz war ein Polizist schwer verletzt worden. Mehrere Menschen hätten Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper auf Einsatzkräfte geworfen, hieß es von der Polizei. Dem Polizisten sei der Helm vom Kopf gerissen worden, bevor er attackiert worden sei, verlautete aus Polizeikreisen. Er verlor das Bewusstsein und musste laut Polizei notoperiert werden.

Freitag, 03.01.2020, 02:53 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 05:00 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7167240?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Patientinnen missbraucht: „Große Beweislast“
Fragen waren nicht erlaubt, weil die Ermittlungen der Polizei nicht gefährdet werden sollten: Krankenhaus-Geschäftsführer Dr. Matthias Ernst gab am Mittwoch vor dem Krankenhaus ein kurzes Statement zu der mutmaßlichen Serien-Vergewaltigung von Patientinnen ab. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker