Konflikte
Türkisches Parlament erlaubt Militärintervention in Libyen

Ankara (dpa) - Das türkische Parlament hat grünes Licht für eine mögliche Militärintervention im Bürgerkriegsland Libyen gegeben. Eine Mehrheit von 325 Abgeordneten billigte in Ankara ein Mandat, das es Präsident Erdogan ein Jahr lang erlaubt, türkische Soldaten nach Libyen zu schicken. 184 Parlamentarier stimmten dagegen. Erdogan will damit die international anerkannte Regierung unter Ministerpräsident Fajis al-Sarradsch in Tripolis stützen. Die liefert sich einen Machtkampf mit dem einflussreichen General Chalifa Haftar.

Donnerstag, 02.01.2020, 16:32 Uhr aktualisiert: 02.01.2020, 16:34 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7166616?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Falsche Polizisten sollen fast 700.000 Euro erbeutet haben
Ein Justizbeamter führt den 22-jährigen Angeklagten in den Gerichtssaal. Links sein Verteidiger Tobias Diedrich. Im Vordergrund Rechtsanwalt Peter Rostek im Gespräch mit der 23-jährigen Angeklagten. Die Frau brach zu Prozessauftakt in Tränen aus. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker