Tiere
Bären machten Winterschlaf in japanischem Krankenhaus

Tokio (dpa) - Eine Bärenmama und ihre beiden Kinder haben sich in Japan zum Winterschlaf in ein Krankenhaus zurückgezogen. Sie wurden jedoch jäh aus dem Schlaf gerissen, als ein von der Polizei herbeigerufener Jäger die Tiere mit einem Gewehrschuss hochjagte. Daraufhin habe er die Bärin mit einem Narkoseschuss niedergestreckt und ihre Kleinen mit einem Netz eingefangen, berichteten örtliche Medien. Versuche, sie mit Feuerwerkskörpern herauszutreiben, waren zunächst fehlgeschlagen. Erst der Schuss des Jägers brachte sie auf Trab.

Montag, 09.12.2019, 10:49 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7120358?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Patientinnen missbraucht: „Große Beweislast“
Fragen waren nicht erlaubt, weil die Ermittlungen der Polizei nicht gefährdet werden sollten: Krankenhaus-Geschäftsführer Dr. Matthias Ernst gab am Mittwoch vor dem Krankenhaus ein kurzes Statement zu der mutmaßlichen Serien-Vergewaltigung von Patientinnen ab. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker