Kriminalität
Frauenleiche in Duisburger Wald - Ehemann gesteht Tat

Duisburg (dpa) - Im Fall der getöteten Mine O. hat der Ehemann der 26-Jährigen gestanden, sie erwürgt zu haben. Er habe die Leiche zunächst in einem Koffer versteckt und später vergraben. Der Körper der toten Frau war gestern in einem Wald in Duisburg entdeckt worden. Sie hinterlässt einen fünfjährigen Jungen. Der Mann gibt nach Angaben der Staatsanwaltschaft an, Mine O. nach einem Streit erwürgt zu haben. Die Frau wurde seit dem 7. September vermisst. Die Polizei ist wegen des Sohnes in Kontakt mit dem Jugendamt.

Freitag, 06.12.2019, 16:27 Uhr aktualisiert: 06.12.2019, 16:32 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7114968?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Spahn und Scholz erwarten noch 2020 erste Corona-Impfungen
Dorothea Gansloser (l.) und Kim Gühler simulieren im Messezentrum Ulm eine Impfung. Das Deutsche Rote Kreuz probte den Ablauf zur Impfung eines Corona-Impfstoffs in dem neben weiteren für das Land Baden-Württemberg geplanten Impfzentren.
Nachrichten-Ticker