Verwaltung
Umfrage: Bürger finden Verwaltungssprache zu kompliziert

Berlin (dpa) - Viele Menschen stören sich an einer unverständlichen Verwaltungssprache der Behörden. Die Bürgerinnen und Bürger seien unzufrieden mit der Verständlichkeit der Formulare und Anträge. So heißt es in einer Umfrage im Auftrag der Bundesregierung. Die Ergebnisse zeigen: Obwohl Bund, Länder und Kommunen um das Problem wissen, hat sich nur wenig getan. Für die Umfrage wurden auch Unternehmen gefragt, wie zufrieden sie mit behördlichen Dienstleistungen in verschiedenen Bereichen sind. Gute Noten gab es bei der Unbestechlichkeit und Diskriminierungsfreiheit.

Freitag, 06.12.2019, 04:10 Uhr aktualisiert: 06.12.2019, 05:01 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7113404?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Spahn und Scholz erwarten noch 2020 erste Corona-Impfungen
Dorothea Gansloser (l.) und Kim Gühler simulieren im Messezentrum Ulm eine Impfung. Das Deutsche Rote Kreuz probte den Ablauf zur Impfung eines Corona-Impfstoffs in dem neben weiteren für das Land Baden-Württemberg geplanten Impfzentren.
Nachrichten-Ticker