Brauchtum
Der Baum brennt: New York startet in die Weihnachtssaison

New York (dpa) - Mit dem traditionellen Anzünden des weltberühmten Weihnachtsbaums am Rockefeller Center ist New York in die heiße Phase der Feiertagssaison gestartet. Vor Zehntausenden Schaulustigen erstrahlten die mehr als 50 000 bunten Lichter der über 23 Meter hohen Fichte als Höhepunkt einer großen Show - die Lichterkette des Baums ist mehr als acht Kilometer lang. Gekrönt wird der Baum von einem mehr als 400 Kilogramm schweren Swarovski-Weihnachtsstern, der von Architekt Daniel Libeskind entworfen wurde.

Donnerstag, 05.12.2019, 04:15 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 05:01 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110942?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Bewusst eine Eskalation vermeiden
Besetzer im Wald am Steinhausener Weg sitzen in den Baumkronen auf Paletten. Einige Bäume sollten bis zum 28. Februar (danach gilt ein allgemeines Fällverbot) für die Laibach-Verlegung entfernt werden. Die Firma Storck verzichtet jetzt bewusst auf eine zeitnahe Räumung, um eine Eskalation zu vermeiden.
Nachrichten-Ticker