Wahlen
Trump legt gegen «drittklassige» Medien Bloombergs nach

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat gegen den demokratischen Präsidentschaftsbewerber Michael Bloomberg mit neuen Attacken nachgelegt. «Mini Mike Bloomberg hat seine drittklassige Nachrichtenorganisation angewiesen, weder gegen ihn noch einen anderen Demokraten zu recherchieren, sondern nur Präsident Trump zu verfolgen», twitterte der Präsident. «Die scheiternde New York Times hält dies für OK, da ihr Hass und Vorurteil so groß sind, dass sie nicht geradeaus gucken kann. Und das ist nicht OK!» Trump wirft dem Medienkonzern Bloombergs Parteilichkeit vor.

Dienstag, 03.12.2019, 03:46 Uhr aktualisiert: 03.12.2019, 05:00 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106807?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker