Kriminalität
Messerattacke in London: Polizei erschießt Verdächtigen

London (dpa) - Erneut ist die London Bridge zum Tatort einer Terrorattacke geworden. Mehrere Menschen wurden verletzt, als ein Angreifer nahe der Brücke im Herzen der britischen Hauptstadt zustach. Der mutmaßliche Angreifer wurde nach einer Rangelei mit Passanten von der Polizei erschossen. Er habe eine Bombenattrappe am Körper getragen, sagte ein Sprecher der britischen Anti-Terror-Polizei. Mehrere Menschen erlitten Stichverletzungen. Dem Londoner Bürgermeister Sadiq Khan zufolge wurden einige davon schwer verletzt. Britische Medien berichten über bis zu zwei Todesopfer.

Freitag, 29.11.2019, 19:49 Uhr aktualisiert: 29.11.2019, 19:52 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7099051?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Arminia jagt Vasiliadis
Im Mai 2019 waren Sebastian Vasiliadis (rechts) und Manuel Prietl Gegner. Bald könnten sie gemeinsam für Arminia auflaufen. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker