Verteidigung
Maas wirbt für Nato und Europäischen Sicherheitsrat

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat sich mit deutlichen Worten von der Nato-Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron abgegrenzt. In einem Gastbeitrag für das Onlineportal des «Spiegels» schrieb der SPD-Politiker: «Auf viele Jahre werden wir die Nato brauchen. Sie steht für Lastenteilung, für internationale Kooperation, für Multilateralismus.» Macron hatte die Nato in der vergangenen Woche in einem Interview als «hirntot» bezeichnet. Maas außerdem erneut für einen Europäischen Sicherheitsrat, in dem auch Großbritannien «mit von der Partie sein» müsse.

Sonntag, 10.11.2019, 07:55 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7053675?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Längerer Lockdown absehbar - kommt die Ausgangssperre?
Ein menschenleerer Platz ist am Abend in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker