Extremismus
100 000 Euro für Hinweise zu Anschlägen in Leipzig ausgesetzt

Leipzig (dpa) - Das Landeskriminalamt Sachsen hat für Hinweise zu zwei Anschlägen mutmaßlicher Linksextremisten in Leipzig insgesamt 100 000 Euro Belohnung ausgesetzt. Zum einen geht es um den Angriff auf eine 34 Jahre alte Frau am vergangenen Wochenende. Zwei vermummte Täter hatten die Prokuristin einer Immobilienfirma in ihrer Wohnung überfallen und ihr Faustschläge versetzt. Sie wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der zweite Fall betrifft einen Brandanschlag auf einer Baustelle am 3. Oktober, bei dem Autokräne angezündet worden waren.

Freitag, 08.11.2019, 11:44 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 11:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7050288?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker