Luftverkehr
Flugbegleiter streiken weiter

Frankfurt (dpa) - Am zweiten Tag der Flugbegleiter-Streiks bei Lufthansa haben Passagiere wieder zahlreiche Ausfälle hinnehmen müssen. Hunderte Flüge wurden annulliert - vor allem an den beiden Drehkreuzen der Airline in Frankfurt und München. Am Morgen seien 415 von 1362 Flügen abgesagt worden, sagte ein Sprecher des Frankfurter Flughafens. In den Terminals an Deutschlands größtem Airport blieb es zunächst ruhig. Die Kunden seien früh informiert gewesen, viele hätten umgebucht. In München fallen heute laut Lufthansa mehr als 200 Flüge aus.

Freitag, 08.11.2019, 10:49 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 10:52 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7050162?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Gerangel um einheitliche Corona-Regeln
Das beliebte Schanzenviertel ist menschenleer, nachdem in Hamburg die nächtliche Ausgangsbeschränkung in Kraft getreten ist.
Nachrichten-Ticker