Lebensmittel
Regierung will Kampf gegen Lebensmittelabfälle vorantreiben

Berlin (dpa) - Müssen Äpfel mit kleinen Dellen wirklich in den Müll? Und restliche Brote und Kuchen bei Ladenschluss - können die nicht noch verwendet werden? Beim Kampf gegen vermeidbare Lebensmittelabfälle will die Bundesregierung weiter vorankommen. Ernährungsministerin Julia Klöckner strebt mit weiteren Branchen konkrete Maßnahmen an und appellierte auch an die Verbraucher. Um die Abgabe noch genießbarer Produkte aus Supermärkten an wohltätige Tafeln zu erleichtern, fördert das Ressort eine neue digitale Kommunikationsplattform mit 1,5 Millionen Euro.

Mittwoch, 06.11.2019, 15:49 Uhr aktualisiert: 06.11.2019, 15:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7046703?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Vereinzelt illegale Corona-Atteste
Symbolbild. Wo eine Maskenpflicht gilt, kann der jeweilige Hausherr entscheiden, ob er Atteste zur Maskenbefreiung anerkennt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker