Kriminalität
Mann angeschossen: Ermittler gehen von gezielter Attacke aus

Gronau (dpa) - Aus einem Auto heraus sollen Unbekannte in Gronau an der deutsch-niederländischen Grenze gezielt auf einen 43-Jährigen geschossen und ihn schwer verletzt haben. Nach ersten Erkenntnissen von Polizei und Staatsanwaltschaft Münster wurden bei der Tat mehrere Schüsse abgefeuert. Das Opfer sei mindestens einmal getroffen worden. Der 43-Jährige kam in ein Krankenhaus und wurde operiert, wie Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt sagte. «Die Hintergründe des Angriffs sind zur Zeit noch unbekannt, uns liegen aber Anhaltspunkte dafür vor, dass auf den Gronauer gezielt geschossen wurde.»

Mittwoch, 06.11.2019, 14:31 Uhr aktualisiert: 06.11.2019, 14:34 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7046507?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker