Bundespräsident
Steinmeier und Merkel würdigen Leistung der Ostdeutschen

Berlin (dpa) - Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Kanzlerin Angela Merkel die Leistungen der Ostdeutschen gewürdigt. «Die deutsche Einheit war ein gewaltiges Werk. Sie hat den Menschen in unserem Land viel abverlangt - aber eben vor allem denen im Osten», sagte Steinmeier. Merkel erinnerte an das mutige Engagement der Ostdeutschen während der friedlichen Revolution. Die deutsche Einheit sei von Ost und West gemeinsam gestaltet worden, sagte sie dem «Spiegel». Die friedliche Revolution und der Mauerfall seien das Werk der DDR-Bürger gewesen.

Dienstag, 05.11.2019, 19:12 Uhr aktualisiert: 05.11.2019, 19:14 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7045262?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
39,1 Prozent in OWL geimpft
Mit einer Impfquote von 42,4 Prozent hat der Kreis Höxter den höchsten Anteil an Erstimpfungen in OWL. Das Archivfoto zeigt das Impfzentrum in Brakel.
Nachrichten-Ticker