Soziales
Grundrente: Unionsfraktion pocht auf Koalitionsvertrag

Berlin (dpa) - Die Spitze der Unionsfraktion pocht im Streit mit dem Koalitionspartner SPD um die Grundrente auf die Einhaltung des Koalitionsvertrages. Man wolle eine Grundrente, aber man sei «für zielgenaue Förderungen und nicht für das Gießkannenprinzip» wie die SPD, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Michael Grosse-Brömer. Es gebe eine klare Vereinbarung im Koalitionsvertrag, die die von der SPD abgelehnte Prüfung der Bedürftigkeit vorsehe.

Dienstag, 05.11.2019, 11:51 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7043962?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
93 Verletzte und 59 Festnahmen nach Protesten in Berlin
Die Polizei halten eine Teilnehmerin der Demonstration verschiedener palästinensischer Gruppen in Neukölln fest.
Nachrichten-Ticker