Literatur
Liedermacher Wolf Biermann erinnert an Maueröffnung

Berlin (dpa) - Mit einem Konzert im Berliner Ensemble hat der Liedermacher Wolf Biermann an den Fall der Mauer in Berlin 1989 erinnert. Der 83-Jährige erzählte, noch im Frühjahr 89 habe er «ganz genau gewusst, dass die Mauer ewig stehen wird». Er habe keine Ahnung gehabt, dass er die Maueröffnung noch erleben würde. «Da kann man sehen, wie schön es ist, wenn man sich richtig irrt», sagte Biermann. Im Berliner Ensemble begann Biermann 1957 als Regieassistent von Helene Weigel, der Witwe von Bertolt Brecht.

Montag, 04.11.2019, 23:26 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 23:30 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7043447?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies lässt sein Logo demontieren
Der strukturelle Umbau bei Tönnies soll einer Mitteilung des Unternehmens zufolge nun auch nach außen hin erkennbar werden: Das Logo, eine meterhohe Tiergruppe, die sich als Werbefigur auf dem Tiefkühllager am Standort Rheda dreht, wird demontiert.
Nachrichten-Ticker