Unfälle
Zu Sprung aus Zug genötigt: Anklage gegen Schaffner

Kairo (dpa) - Ein Schaffner soll zwei jugendliche Schwarzfahrer in Ägypten aufgefordert haben, aus dem fahrenden Zug zu springen. Einer der Jugendlichen kam dabei ums Leben, der andere wurde verletzt. Die Staatsanwaltschaft erhob Anklage gegen den Mann. Der Schaffner habe die Tür des Abteils geöffnet und den Jugendlichen befohlen, aus dem Zug zu springen, um sie nicht der Polizei zu übergeben, berichtete das ägyptische Staatsfernsehen. Der Vorfall hatte für großen Aufruhr in den sozialen Netzwerken in Ägypten gesorgt.

Samstag, 02.11.2019, 19:10 Uhr aktualisiert: 02.11.2019, 19:12 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7038522?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Der Modepionier
Seine Leidenschaft galt ein Leben lang der Mode: Gerhard Weber, Mitbegründer von Gerry Weber in Halle, hat auch an den Kollektionen mitgewirkt. Er hatte einen großen Tatendrang. Am Ende musste er erleben, wie sein Lebenswerk zerfiel. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker