Demonstrationen
Massenproteste im Irak - Kritik an Sicherheitskräften

Bagdad (dpa) - Erneut haben Hunderttausende Menschen im Irak gegen die Regierung protestiert. Dabei soll nach Angaben von Augenzeugen auf dem zentralen Tahrir-Platz von Bagdad ein Mensch getötet worden sein, nachdem er von einer Schallgranate der Sicherheitskräfte getroffen wurde. Schallgranaten sollen Menschenmassen auseinandertreiben. Bereits gestern waren nach Angaben der vom Parlament ernannten Menschenrechtskommission vier Menschen getötet und mindestens 309 verletzt worden.

Freitag, 01.11.2019, 17:44 Uhr aktualisiert: 01.11.2019, 17:46 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7037472?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ärger wegen Termin-Chaos in NRW
Die Termine waren nicht ausgebucht, aber das System war am Ende.
Nachrichten-Ticker