Klima
Proteste für Klimaschutz - Kreisverkehr in Berlin besetzt

Berlin (dpa) - Die Aktivistengruppe Extinction Rebellion hat in Berlin ihren Klimaschutz-Protest mit angekündigten Verkehrsblockaden gestartet. Am frühen Morgen liefen Hunderte Anhänger vom Regierungsviertel zur Siegessäule und besetzten dort kurz vor Beginn des Berufsverkehrs den zentralen Kreisverkehr Großer Stern. Wenige Stunden nach dem Start waren laut Polizei schon rund 1000 Aktivisten auf der Straße. Zuvor hatte die Gruppe via soziale Medien dazu aufgerufen, sich schnell auf den Weg zu machen.

Montag, 07.10.2019, 09:43 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 09:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984767?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker