Terrorismus
Nach Messerattacke in Paris: Ehefrau wieder auf freiem Fuß

Paris (dpa) - Nach drei Tagen in Gewahrsam ist im Fall der Attacke in der Polizeipräfektur von Paris die Ehefrau des Tatverdächtigen wieder auf freiem Fuß. Das bestätigten Justizkreise der dpa. Nähere Angaben zu den Gründen gab es nicht. Die 38-Jährige war kurz nach der Attacke festgenommen worden. Der Polizeimitarbeiter hatte im Hauptquartier vier Kollegen mit einem Messer getötet. Ersten Ermittlungen zufolge hatte die Tat einen terroristischen Hintergrund. Nach Angaben der Ermittler schrieben der mutmaßliche Täter und seine Frau vor der Attacke Dutzende Textnachrichten mit religiösem Inhalt.

Sonntag, 06.10.2019, 22:13 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 22:16 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984364?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Der Modepionier
Seine Leidenschaft galt ein Leben lang der Mode: Gerhard Weber, Mitbegründer von Gerry Weber in Halle, hat auch an den Kollektionen mitgewirkt. Er hatte einen großen Tatendrang. Am Ende musste er erleben, wie sein Lebenswerk zerfiel. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker