Gesundheit
Brinkhaus drängt SPD zu Einigung bei Tabakwerbeverbot

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Ralph Brinkhaus, hat den Koalitionspartner SPD zu einer baldigen Einigung über ein ausgeweitetes Tabakwerbeverbot aufgerufen. Er würde gerne einen konstruktiven Strich unter das Thema ziehen und wollen eine Lösung, die von der SPD mitgetragen wird, sagte Brinkhaus den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Union und SPD streiten über ein Außenwerbeverbot für Tabakprodukte. Offen ist bislang, wie weit ein Werbeverbot greifen und was mit E-Zigaretten geschehen soll.

Sonntag, 06.10.2019, 10:03 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 10:06 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6981332?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Große Zweifel an Ausgangssperren
Der Entwurf zur Neufassung des Infektionsschutzgesetzes löst bei Bundestagsabgeordneten aus OWL keine Jubelstürme aus
Nachrichten-Ticker