Migration
Seehofer reist in Sachen Flüchtlingskrise nach Athen

Athen (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer wird heute zu Gesprächen zur Flüchtlingskrise in Athen erwartet. Bei einem Treffen mit dem Bürgerschutz- sowie dem Migrationsminister Griechenlands soll es um die steigenden Flüchtlingsankünfte in der Ägäis und die schlechte Situation in den Flüchtlingslagern auf den Inseln gehen. Zuvor hatte sich Seehofer in Ankara mit den zuständigen türkischen Ministern getroffen. Der Grund: Die Flüchtlingszahlen in der östlichen Ägäis sind in den vergangenen Monaten stark angestiegen.

Freitag, 04.10.2019, 02:58 Uhr aktualisiert: 04.10.2019, 03:02 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6976414?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker