Kriminalität
Nach Schüssen in Niederbayern laufen Ermittlungen weiter

Abensberg (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 39-Jährigen vor einem Supermarkt in Niederbayern gehen die Ermittlungen der Kriminalpolizei weiter. «Wir untersuchen, wie oft auf den Mann geschossen wurde und befragen weitere Augenzeugen», sagte ein Polizeisprecher. Der 39-Jährige war am Abend auf dem Parkplatz vor einem Supermarkt in Abensberg erschossen worden. Kurz danach war in der Nähe ein 46-Jähriger ebenfalls von Schüssen getroffen und schwer verletzt worden. Tatverdächtig sind zwei Männer, die aus dem Kosovo stammen. Sie wurden wenige Stunden nach der Tat festgenommen.

Donnerstag, 03.10.2019, 09:43 Uhr aktualisiert: 03.10.2019, 09:46 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6975564?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Eine Liga, zwei Welten
Schon 2016 beim ersten und bisher einzigen Arminia-Gastspiel in Leipzig wurde klar: RB (hier Diego Demme) ist kaum aufzuhalten. Dennoch entführten Seung-Woo Ryu und der DSC beim 1:1 damals einen Punkt aus der Red-Bull-Arena.
Nachrichten-Ticker