Prozesse
Mord im Wettbüro - Acht Rocker bekommen lebenslange Haft

Berlin (dpa) – In einem der bundesweit größten Rocker-Prozesse hat das Berliner Landgericht acht der zehn Angeklagten zu lebenslangen Gefängnisstrafen verurteilt. Sieben von ihnen wurden des gemeinschaftlichen Mordes schuldig gesprochen. Ein 35-Jähriger, der als Rockerchef der Hells Angels gilt und die tödlichen Schüsse in einem Wettbüro in Auftrag gegeben haben soll, wurde wegen Anstiftung zum Mord verurteilt. Der Prozess dauerte knapp fünf Jahre, das Urteil wurde am 300. Verhandlungstag gefällt.

Dienstag, 01.10.2019, 20:41 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972897?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies lässt sein Logo demontieren
Der strukturelle Umbau bei Tönnies soll einer Mitteilung des Unternehmens zufolge nun auch nach außen hin erkennbar werden: Das Logo, eine meterhohe Tiergruppe, die sich als Werbefigur auf dem Tiefkühllager am Standort Rheda dreht, wird demontiert.
Nachrichten-Ticker