Regierung
Ukraine-Affäre: Demokraten nehmen Trumps Anwalt ins Visier

Washington (dpa) - Die Demokraten im Repräsentantenhaus nehmen bei ihren Untersuchungen in der Ukraine-Affäre den persönlichen Anwalt von US-Präsident Donald Trump ins Visier. Die Vorsitzenden von drei Ausschüssen im Repräsentantenhaus forderten Anwalt Rudy Giuliani mit einer sogenannten Subpoena unter Strafandrohung bis zum 15. Oktober zur Vorlage von Dokumenten auf. In dem Schreiben an Giuliani hieß es, man prüfe Anschuldigungen, wonach er dem Präsidenten geholfen haben soll, dessen Amt zu missbrauchen. Giuliani ließ offen, ob er der Subpoena Folge leisten werde.

Dienstag, 01.10.2019, 17:20 Uhr aktualisiert: 01.10.2019, 17:22 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6972406?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Dänischer Schlachthof muss vorerst schließen
Die Probleme in Schlachtbetrieben reißen offenbar nicht ab. Nachdem bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück der Betrieb (Foto) wochenlang ruhen musste, wird jetzt ein Betrieb in Dänemark für mindestens eine Woche geschlossen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker