Industrie
Start für «Grünen Knopf» für nachhaltige Kleidung

Berlin (dpa) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller gibt in Berlin den offiziellen Startschuss für den «Grünen Knopf». Das neue staatliche Siegel wird dann an die ersten Bekleidungsfirmen vergeben, die ihre Textilien unter strengen sozialen und ökologischen Standards herstellen lassen. Sie verpflichten sich etwa, dass bei der Produktion Mindestlöhne gezahlt werden und Kinderarbeit ausgeschlossen ist. Das Projekt ist umstritten. Die deutsche Textilbranche hält die Kriterien für kaum kontrollierbar.

Montag, 09.09.2019, 07:54 Uhr aktualisiert: 09.09.2019, 07:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912514?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Längerer Lockdown absehbar - kommt die Ausgangssperre?
Ein menschenleerer Platz ist am Abend in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker