Kriminalität
Bericht: Israelische Studenten in Warschau brutal attackiert

Warschau (dpa) - Israelische Studenten sind nach Medienberichten bei einem Zwischenfall in der polnischen Hauptstadt Warschau brutal angegriffen und verletzt worden. Die «Times of Israel» berichtet, eine Gruppe «arabisch sprechender Männer» habe die Jurastudenten nach einem Besuch in einem Club angesprochen und gefragt, ob sie aus Israel stammten. «Als sie dies bejahten, wurden sie gnadenlos angegriffen, begleitet von Rufen «Fuck Israel»», schrieb der Israeli Barak Kashpizky, dessen Bruder Yotam den Berichten zufolge verletzt wurde, bei Facebook.

Sonntag, 08.09.2019, 22:23 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912199?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Corona-Ausgangsbeschränkungen erst ab 22 Uhr
In einem früheren Entwurf waren nächtliche Ausgangsbeschränkungen ab 21 Uhr vorgesehen. Vor allem dieser Punkt hatte in der Opposition für massive Kritik gesorgt.
Nachrichten-Ticker