Unfälle
Bus macht sich selbstständig - Irrfahrt endet in Restaurant

Wiesbaden (dpa) - Ein führerloser Linienbus mit einigen Fahrgästen an Bord ist in Wiesbaden nach einer kleineren Irrfahrt in ein Restaurant gekracht. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer am Abend an einer Haltestelle ausgestiegen, um eine kaputte Tür zu reparieren. Da setzte sich der Bus auf der abschüssigen Straße in Bewegung, rammte ein Auto, und krachte nach 120 Metern in das bereits geschlossene Restaurant. Die vier Insassen des Autos wurden leicht verletzt ins Krankenhaus. Die Leute im Bus kletterten völlig unverletzt aus dem demolierten Gefährt.

Sonntag, 08.09.2019, 04:46 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 04:50 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6907945?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
1000 neue Stellen für Corona-Nachverfolgung in NRW
Armin Laschet (CDU, links) nordrhein-westfälischer Ministerpräsident, und Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantworten die Fragen von Journalisten. Foto: Federico Gambarini/dpa
Nachrichten-Ticker