Fußball
Ecuador will sich für WM mit Kolumbien und Peru bewerben

Quito (dpa) - Ecuador will sich gemeinsam mit Kolumbien und Peru für die Austragung der Fußball-WM 2030 bewerben. Der ecuadorianische Staatschef Lenín Moreno teilte über Twitter mit, er habe den Präsidenten von Kolumbien, Iván Duque, und Peru, Martín Vizcarra, eine gemeinsame Bewerbung vorgeschlagen. Moreno trug das Vorhaben seinen Kollegen nach eigenen Angaben auf dem Amazonasgipfel im kolumbianischen Leticia vor. Die Kandidatur würde in Südamerika mit der gemeinsamen Bewerbung von Argentinien, Uruguay, Paraguay und Chile konkurrieren.

Sonntag, 08.09.2019, 01:46 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 01:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6907571?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker