EU
Erdogan droht EU: Türkei könnte Türen für syrische Flüchtlinge öffnen

Ankara (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat damit gedroht, die Grenzen für syrische Flüchtlinge Richtung Europa zu öffnen. Er verlangte von der EU mehr finanzielle Hilfe für die syrischen Flüchtlinge in seinem Land. Die Türkei hat seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges 2011 rund 3,6 Millionen Flüchtlinge aufgenommen. 2016 trat das Flüchtlingsabkommen mit der EU in Kraft. Es sieht vor, dass die EU alle Migranten, die illegal nach Griechenland übersetzen, in die Türkei zurückschicken darf. Für jeden zurückgeschickten Syrer nimmt die EU einen anderen Syrer legal auf.

Donnerstag, 05.09.2019, 20:56 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 20:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6903440?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Gjasula geht
Der albanische Nationalspieler Klaus Gjasula verlässt den SC Paderborn 07. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker