Statistik
Mehr Kinder im vergangenen Jahr geboren - mehr ältere Mütter

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland sind im vergangenen Jahr mehr Babys geboren worden: 787 500 Kinder kamen auf die Welt, das waren rund 2600 Neugeborene mehr als im Jahr zuvor. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Die durchschnittliche Kinderzahl pro Frau blieb bei 1,57 Kindern. Auffällig sei die Zunahme älterer Mütter, die bei der Geburt eines Kindes 40 Jahre oder älter waren, sagten die Statistiker. Das war im vergangenen Jahr bei 42 800 Geburten der Fall.

Dienstag, 03.09.2019, 09:10 Uhr aktualisiert: 03.09.2019, 09:12 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6897121?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker