Konflikte
Israelischer Soldat bei Anschlag im Westjordanland erstochen

Tel Aviv (dpa) - Ein 19 Jahre alter israelischer Soldat ist nach Angaben der israelischen Armee bei einem Anschlag im besetzten Westjordanland getötet worden. Sicherheitskräfte fanden die Leiche des jungen Mannes südlich von Jerusalem. Die Leiche habe mehrere Stichverletzungen aufgewiesen, teilte das Militär mit. Eine Armeesprecherin sagte, das Opfer habe zur Tatzeit zivile Kleidung getragen. Laut Medienberichten gehen die Sicherheitskräfte davon aus, dass es sich um den Anschlag eines Palästinensers handelt. Die Armee kündigte an, weitere Truppen in das Gebiet zu schicken.

Donnerstag, 08.08.2019, 16:03 Uhr aktualisiert: 08.08.2019, 16:08 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Eine Liga, zwei Welten
Schon 2016 beim ersten und bisher einzigen Arminia-Gastspiel in Leipzig wurde klar: RB (hier Diego Demme) ist kaum aufzuhalten. Dennoch entführten Seung-Woo Ryu und der DSC beim 1:1 damals einen Punkt aus der Red-Bull-Arena.
Nachrichten-Ticker