Tourismus
Wissenschaftlerin auf griechischer Insel tot gefunden

Athen (dpa) - Eine als vermisst gemeldete britische Wissenschaftlerin ist nach zwei Tagen tot in einer Schlucht auf der griechischen Insel Ikaria gefunden worden. Suchkommandos entdeckten die Leiche. Der Freund des Opfers hatte die 35-jährige Frau am Montag als vermisst gemeldet, nachdem sie nach dem Jogging nicht in ihre Pension zurückgekehrt war. Über die Todesursache wurde zunächst nichts bekannt. Erst kürzlich war auf Kreta eine Forscherin ermordet worden. Die gebürtige Amerikanerin hatte in Dresden geforscht.

Mittwoch, 07.08.2019, 18:53 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 18:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6834197?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Gemeldete Infekte in OWL stark rückläufig
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker