Parteien
Giffey lässt Kandidatur für SPD-Bundesvorsitz offen

Hamburg (dpa) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat die Frage nach einer eigenen Kandidatur für den SPD-Bundesvorsitz offen gelassen. «Das ist eine Frage, die zur Zeit viele Menschen bewegt, und ich werde mich dazu zu gegebener Zeit dann ganz klar äußern», sagte die Politikerin. Der SPD-Vorsitz derzeit kommissarisch besetzt. Kandidaten für den Posten haben bis zum 1. September Zeit, sich zu bewerben. Als eine mögliche künftige Parteichefin wird auch Giffey gehandelt - sie sieht allerdings dem ungewissen Ergebnis einer Überprüfung ihrer Doktorarbeit entgegen.

Mittwoch, 07.08.2019, 14:06 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 14:08 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6833264?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker