Kriminalität
Kriminologe: 14-jähriger Intensivtäter ist Einzelfall

München (dpa) - Ein 14-jähriger Intensivtäter soll in einem Münchner Schwimmbad eine 13-Jährige sexuell missbraucht haben und sitzt nun in Untersuchungshaft - nach Ansicht des Kriminologen Christian Pfeiffer ist das ein «extremer Einzelfall». Die Unterbringung in U-Haft sei erst ab 14 Jahren möglich, die Einstufung als Intensivtäter ab 16 Jahren üblich. Der 14-Jährige müsse «schon reichlich viel auf dem Kerbholz haben», sagte Pfeiffer. Welche und wie viele Straftaten der Jugendliche schon begangen hat, wollte ein Polizeisprecher nicht sagen.

Mittwoch, 07.08.2019, 12:50 Uhr aktualisiert: 07.08.2019, 12:54 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6833063?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Verdi ruft zu Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr auf
Pendler müssen sich am kommenden Dienstag bundesweit auf Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr einstellen.
Nachrichten-Ticker