Kriminalität
Ermittler: Schütze von Dayton hatte Gewaltfantasien

Dayton (dpa) - Der Todesschütze aus Dayton im US-Bundesstaat Ohio hat sich nach Angaben der Ermittler seit Langem für gewaltsame Ideologien und Amokläufe interessiert. Die Bundespolizei FBI eröffne daher eine Untersuchung zu dem Fall, gab ein Vertreter der Behörde bekannt. Der Todesschütze habe bereits in der Vergangenheit erkennen lassen, dass er einen Amoklauf habe begehen wollen. Das FBI machte keine genauen Angaben zur Ideologie des Täters, berichtet aber, die Tat sei nach bisherigen Erkenntnissen nicht rassistisch motiviert gewesen.

Dienstag, 06.08.2019, 23:53 Uhr aktualisiert: 06.08.2019, 23:56 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6832221?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Polizei: Kaum mehr Hoffnung für vermisste 26-Jährige
Der Schluchtensteig: Hier war die Bad Lippspringerin wandern. Foto: Schluchtensteig Schwarzwald
Nachrichten-Ticker