Kriminalität
14-Jähriger soll Frau zuvor schon einmal vergewaltigt haben

Mülheim/Ruhr (dpa) - Ein nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer jungen Frau Anfang Juli in Mülheim inhaftierter 14-Jähriger soll dieselbe Frau bereits zuvor einmal vergewaltigt haben. Der Haftbefehl sei entsprechend erweitert worden, teilte die Staatsanwaltschaft Duisburg mit. Die erste Vergewaltigung des Opfers soll ebenfalls im Sommer 2019 stattgefunden haben. Der Inhaftierte und zwei weitere 14-Jährige stehen im Verdacht, die Frau am Abend des 5. Juli in einem Waldstück vergewaltigt zu haben. Der verdächtigte Jugendliche war wegen Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft gekommen.

Dienstag, 06.08.2019, 19:43 Uhr aktualisiert: 06.08.2019, 19:46 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6831964?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Längerer Lockdown absehbar - kommt die Ausgangssperre?
Ein menschenleerer Platz ist am Abend in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker