Wetter
Angst vor Dammbruch - Neuer Regen setzt ein

Whaley Bridge (dpa) - Beim Kampf gegen den Dammbruch am beschädigten Toddbrook Reservoir in Nordengland gibt das Wetter den Einsatzkräften eine kleine Chance. Statt der schon für gestern angekündigten Gewitter setzte erst in der Nacht leichter Regen ein. In der Zwischenzeit arbeiteten rund 20 Hochleistungspumpen in einem Wettlauf gegen Zeit und Wetter, um den Pegel in dem Reservoir weiter unter eine kritische Marke abzusenken. Einwohner des Städtchens Whaley Bridge südöstlich von Manchester waren in den vergangenen Tagen in Sicherheit gebracht worden, weil der Damm zu brechen droht.

Montag, 05.08.2019, 03:45 Uhr aktualisiert: 05.08.2019, 03:48 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6828068?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Gesundheitsämter melden 11.176 Corona-Neuinfektionen
Hinweisschild auf die Maskenpflicht in Frankfurt am Main.
Nachrichten-Ticker