Arbeitsmarkt
Große regionale Unterschiede beim Verdienst in Deutschland

Berlin (dpa) - Beim Verdienst der Arbeitnehmer in Deutschland gibt es weiter erhebliche regionale Unterschiede. Die 60 Landkreise und Städte mit den bundesweit niedrigsten Verdiensten liegen in Ostdeutschland. Im vergangenen Jahr verdienten Vollzeitbeschäftigte im sächsischen Landkreis Görlitz am wenigsten, nämlich 2272 Euro brutto im Durchschnitt. Das zeigen aktuelle Daten der Bundesagentur für Arbeit, die die Linke im Bundestag ausgewertet hat. An der Spitze steht das bayerische Ingolstadt. Hier verdienten die Menschen mit 4897 Euro im Mittel am meisten.

Sonntag, 04.08.2019, 05:55 Uhr aktualisiert: 04.08.2019, 05:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6825381?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Vergewaltigung im Krankenhaus: Anzeige gegen Chefarzt
Eine der vergewaltigten Frauen fand eine Flasche eines Narkosemittels in ihrem Bett und machte ein Foto davon. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker