Freizeit
Brennender Wagen bei Hamburger CSD - Umzug geht weiter

Hamburg (dpa) - Bei der Christopher-Street-Day-Demo in Hamburg ist ein Umzugswagen in Brand geraten. Die Parade wurde gestoppt - ging aber dann nach einer Weile wieder weiter. Zwischen Fahrerraum und Ladefläche des betroffenen Wagens waren Flammen aufgestiegen, wie Beobachter schilderten. Große dicke Rauchwolken stiegen auf der Langen Reihe in den Himmel. Die Polizei sicherte das Areal rund um den brennenden Wagen. Es gebe vier Leichtverletzte, sagte Veranstalter Stefan Mielchen. Sie seien mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Samstag, 03.08.2019, 14:59 Uhr aktualisiert: 03.08.2019, 15:02 Uhr
Bunte Luftballons sind bei der Parade zum Christopher Street Day (CSD) vor dem Hauptbahnhof zu sehen. Foto: Markus Scholz

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6824725?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker