Notfälle
Spendensumme nach Gleis-Attacke in Frankfurt steigt

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der tödlichen Gleis-Attacke im Frankfurter Hauptbahnhof kommt bei einer Spendenaktion immer mehr Geld für die Mutter des getöteten Achtjährigen zusammen. Eine Online-Spendenkampagne hat bereits mehr als 45 000 Euro gesammelt. Auf der Internetseite heißt es: «Gebt mit Eurer Spende ein Zeichen menschlicher Wärme!» Fast minütlich gingen weitere Beträge ein. Ein Mann soll die Frau und ihren Sohn am Montag vor einen einfahrenden ICE gestoßen haben. Die 40-Jährige konnte sich in Sicherheit bringen, ihr Sohn wurde vom Zug überrollt und getötet.

Freitag, 02.08.2019, 12:16 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 12:20 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6822419?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Sie trafen sich schon vor dem Paderborner Arbeitsgericht: Przondzionos Anwalt Dr. André Soldner (links) und der Sportrechtsexperte Professor Christoph Schickhardt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker