Kriminalität Schuss auf Eritreer war wohl rassistische Tat

Frankfurt/Main (dpa) - Der Bauchschuss auf einen 26-jährigen Eritreer im hessischen Wächtersbach war nach ersten Erkenntnissen rassistisch motiviert. Der mutmaßliche Täter handelte aus «fremdenfeindlichen Motiven», sagte ein Sprecher des Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. Der mutmaßliche Schütze habe offenbar gezielt nach einem Opfer gesucht. Der 26-jährige sei offenbar ein Zufallsopfer gewesen. Der 55 Jahre alte mutmaßliche Schütze tötete sich nach der Tat mit einem Schuss in den Kopf.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6799498?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F