Kriminalität
Mann sticht mit Messer auf Baby ein und springt vom Balkon

Rostock (dpa) - Ein Mann hat in Rostock mit einem Messer auf einen Säugling eingestochen und ihm dabei schwerste Verletzungen zugefügt. Anschließend sei der 40-Jährige vom Balkon der Wohnung im fünften Stock in die Tiefe gesprungen, sagte ein Polizeisprecher. Dabei starb er. Das Baby wurde notoperiert. Ob der Mann der Vater des Kindes war, blieb unklar. Die 18 Jahre alte Mutter des Babys war zur Tatzeit auch in der Wohnung. Sie habe einen Schock erlitten und bislang nicht vernommen werden können, hieß es von der Staatsanwaltschaft Rostock. Beide seien Deutsche.

Sonntag, 21.07.2019, 12:03 Uhr aktualisiert: 21.07.2019, 12:08 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6793019?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ordnungsamts-Mitarbeiter beim Wildpinkeln erwischt
Zwei Männer, von denen einer eine Weste des Ordnungsamts trägt, klingeln und warten dann vor dem Haus. Als niemand öffnet, geht der Ordnungsamtsmitarbeiter an die Zypressenhecke und pinkelt. Die Videokamera des Hausbesitzers hat alles aufgezeichnet. Foto:
Nachrichten-Ticker