Finanzen Reiche werden nicht mehr reicher - Erster Rückgang seit 2011

Frankfurt/Main (dpa) - Verluste an den Aktienmärkten haben im vergangenen Jahr Spuren hinterlassen. Das Vermögen der Reichen weltweit verringerte sich gegenüber 2017 um fast 3 Prozent auf 68,1 Billionen Dollar. Das geht aus einer Untersuchung der Beratungsfirma Capgemini hervor. Es war das erste Minus seit sieben Jahren. Zugleich verlor der Club der Dollar-Millionäre erstmals seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 Mitglieder - auch in Deutschland. Dort sank die Zahl der Menschen, die über ein Vermögen von mehr als einer Million Dollar verfügen, um 1,1 Prozent auf 1,35 Millionen.

Von dpa

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6764221?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F