International
Pence: Werden weiter Druck auf Iran machen

Washington (dpa) - US-Vizepräsident Mike Pence hat bekräftigt, dass die USA weiter Druck auf den Iran machen wollen. «Der Iran sollte die amerikanische Zurückhaltung nicht mit einem Mangel an amerikanischer Entschlossenheit verwechseln», sagte Pence in einer Rede. Der Iran hatte zuvor verkündet, die Urananreicherung erhöht zu haben. Die Internationale Atomenergiebehörde bestätigte am Abend, dass Teheran sein Uran höher als die erlaubten 3,67 Prozent angereichert habe. Damit hat die iranische Führung eine zentrale Auflage des internationalen Atomabkommens von 2015 gebrochen.

Montag, 08.07.2019, 20:46 Uhr aktualisiert: 08.07.2019, 20:52 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6763989?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Wie valide sind die Corona-Schnelltests?
Von Beginn der Woche an sollen alle, die es wollen, ohne besonderen Anlass untersuchen können, ob sie mit dem Coronavirus infiziert sind und möglicherweise andere anstecken könnten.
Nachrichten-Ticker