Kriminalität
Frau vergewaltigt - Verdächtige gehen weiter zur Schule

Mülheim/Ruhr (dpa) - Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau am Freitagabend in Mülheim an der Ruhr gehen die dringend tatverdächtigen Kinder und Jugendlichen heute voraussichtlich ganz normal zur Schule, während die Ermittlungen weiterlaufen. «Es gibt keine Begleitung für die drei 14-Jährigen», sagte ein Polizeisprecher. Die Jugendlichen seien am Samstag offiziell befragt und dann wieder ihren Eltern übergeben worden. Für sie gelte weiter die Schulpflicht. Das Opfer, eine junge Frau, wurde im Krankenhaus behandelt.

Montag, 08.07.2019, 04:29 Uhr aktualisiert: 08.07.2019, 04:32 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6760354?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Experten sehen FFP2-Masken kritisch
Experten halten nichts von FFP2-Masken für alle.
Nachrichten-Ticker