Kriminalität
Neuer Verdächtiger im Missbrauchsfall Lügde auf freiem Fuß

Lügde (dpa) - Der neue Verdächtige im Missbrauchsfall von Lügde ist auf freiem Fuß. Das teilte die Polizei Bielefeld auf Anfrage mit. Er sei weder vorläufig festgenommen, noch sei ein Haftbefehl gegen ihn beantragt. Die Ermittler hatten zuvor mitgeteilt, dass der 57-Jährige aus Steinheim bei Höxter als weiterer Beschuldigter in dem Verfahren geführt wird. Die Ermittler hatten gestern die Parzelle des Mannes auf dem Campingplatz in Lügde an der Grenze von Nordrhein-Westfalen zu Niedersachsen durchsucht. Die Durchsuchung geht heute weiter.

Donnerstag, 04.07.2019, 12:42 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 12:46 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6748481?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Vereinzelt illegale Corona-Atteste
Symbolbild. Wo eine Maskenpflicht gilt, kann der jeweilige Hausherr entscheiden, ob er Atteste zur Maskenbefreiung anerkennt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker