Notfälle
Zwei Passagiere von Fähre in Ostsee gefallen

Stockholm (dpa) - Nach einem Sturz von einer Fähre in die Ostsee sind zwei Passagiere aus Litauen vermutlich tot. Die Einsatzkräfte seien nach einer mehrstündigen Suchaktion in der Nacht zu der Einschätzung gekommen, dass man die beiden nicht mehr lebend finden könne, teilte der schwedische Seenotrettungsdienst mit. Eine Sprecherin sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Suche sei nach knapp sechs Stunden abgebrochen worden. Die Fähre verkehrt regelmäßig zwischen dem südschwedischen Karlshamn und Klaipeda in Litauen.

Mittwoch, 03.07.2019, 17:27 Uhr aktualisiert: 03.07.2019, 17:30 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6746831?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Großfamilie behindert Rettungskräfte
Aus Sorge vor Tumulten am Städtischen Krankenhaus zeigte die Polizei am Freitag Präsenz. Dort wurde der 70-Jährige am Donnerstag eingeliefert, wo er am Freitag auch verstarb. Angehörige hatten zuvor schon den Rettungseinsatz behindert. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker