Migration
Entscheidung über Sea-Watch-Kapitänin erwartet

Rom (dpa) - Im Fall der Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete wird heute eine Entscheidung des Ermittlungsrichters erwartet. Nach einer etwa dreistündigen Vernehmung gestern war offen geblieben, ob die 31-Jährige auf freien Fuß gesetzt oder Haftbefehl für sie erlassen wird. Rackete verbrachte eine weitere Nacht im Hausarrest. Rackete hatte vergangene Woche das Rettungsschiff «Sea-Watch 3» mit mehr als 40 Migranten an Bord unerlaubt in die italienischen Hoheitsgewässer gesteuert. In der Nacht auf Samstag fuhr sie - ebenfalls trotz eines Verbots - in den Hafen der sizilianischen Insel Lampedusa.

Dienstag, 02.07.2019, 04:34 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 04:36 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6742620?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Corona-Regeln: Verschärfte Beschlüsse treten in Kraft
Restaurants bleiben geschlossen.
Nachrichten-Ticker