EU
EU-Gipfel soll nach langer Unterbrechung fortgesetzt werden

Brüssel (dpa) - Beim EU-Sondergipfel zur Besetzung von Spitzenposten sollen am frühen Morgen nach stundenlanger Unterbrechung wieder alle 28 Staats- und Regierungschefs zusammengerufen werden. Die Sitzung sei für 7.00 Uhr geplant, bestätigten mehrere Diplomaten in Brüssel. Der Gipfel war seit 23.00 Uhr unterbrochen. EU-Ratschef Donald Tusk traf während der Nacht alle 28 Teilnehmer einzeln, um ein Personalpaket zu schnüren. Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen wollen bei dem Treffen in Brüssel vor allem die Nachfolge von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker regeln.

Montag, 01.07.2019, 06:38 Uhr aktualisiert: 01.07.2019, 06:40 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6739061?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker